Höher geht’s nimmer

FahrerthemenMANTRUCKSTOP

Der neue MAN TGE Kombi 4x4 im Einsatz im Gebiet Garmisch-Classic.

Seinem smarten Allradkonzept verdankt der MAN TGE Kombi 4×4 den neuen Job bei der Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG in Garmisch-Partenkirchen.

Als vor 90 Jahren die ersten Touristen die Fahrt auf den Gipfel von Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, mit der Zahnradbahn antraten, hatten sie wahrscheinlich ihre eigene Brotzeit im Rucksack dabei. Mit der steigenden Zahl an Touristen im Ort nahm erstens die Zahl der Bergbahnen und Skilifte zu – 27 sind es heute –, und zweitens stattete die Bayerische Zugspitzbahn das Gebiet mit inzwischen acht unternehmenseigenen Gastronomiebetrieben aus, die sich um das leibliche Wohl der Berggäste kümmern. Rund 133.000 Brezeln, 19 Tonnen Kaiserschmarren und 50 Tonnen Pommes frites gehen dort jährlich über die Theken. Damit Nachschub bei Bedarf schnellstmöglich auf die jeweilige Hütte beziehungsweise in das jeweilige Restaurant kommt, setzt das Unternehmen seit Kurzem auf einen MAN TGE 4×4.

«Entscheidend für die Anschaffung des MAN TGE 4×4 war die enorme Antriebskraft des Allrads im steilen Gelände. Es ist schon beeindruckend, wie das intelligente Allradsystem arbeitet und den Transporter auch auf unbefestigten Wegen wie eine Gämse den Berg hinaufzieht.» sagt Jens Schulze, der bei der Bayerischen Zugspitzbahn für die technische Lagerung und Logistik verantwortlich ist, über den Neuzugang am Standort in Grainau.

Tatsächlich bereiten die schwer passierbaren Strecken im zum Teil extrem rauen und steilen Gelände des bayerischen Wettersteingebirges dem MAN TGE keine Probleme. Dank seines robusten und wartungsarmen Allradsystems bewegt er sich sicher auf den Forst- und Wanderwegen. Das Besondere an MANs smartem Allrad: Bei Traktionsdefiziten reagiert die Steuerung vollautomatisch und schaltet innerhalb von Sekundenbruchteilen – 0,084 Sekunden – den Heckantrieb zu. Dadurch kann das Antriebsdrehmoment stufenlos zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt werden, und zwar von 100 bis 0 Prozent und umgekehrt. Dafür sorgt die schnelle Reaktionsfähigkeit der Kupplung, welche das Antriebsdrehmoment automatisch zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Die Kupplung selbst ist eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung. Ihre Lamellen laufen in einem Ölbad und werden nach Bedarf axial zusammengeführt. Damit garantiert das System durchgehend beste Traktion – selbst bei Nässe oder schneebedeckten Wegen.

Und wenn anstelle von Brezeln und Kaiserschmarren einmal Personen transportiert werden müssen? Auch dann ist der MAN TGE zur Stelle. Schließlich ist der vielseitige Kombi für den kombinierten Transport von Personen und Gütern konzipiert. Seine Sitze lassen sich dank eines Schienensystems im Boden schnell und ohne Werkzeug arrangieren und verschieben – ein weiterer Pluspunkt, der dem MAN Transporter zu seinem Einsatz im Gebiet Garmisch-Classic verholfen hat. Gerade in den Bergen möchte man doch allzeit bestens gerüstet sein.