fbpx

Aus Tradition gut

Trucklife

Bei Getränke Gefromm läuft nichts ohne MAN

Traditionen sind meist auf Zuverlässigkeit und Beständigkeit gebaut. Genau aus denselben Gründen rollt bei Getränke Gefromm seit fast 30 Jahren das Bier ausschließlich in MAN Fahrzeugen vom Hof.

Jochen Gefromm steht vor seinem „Dienstältesten“, einem MAN 18.232, den er 1992 gekauft hat. Daneben parkt der neueste MAN, ein MAN 18.250 LL, den die Firma neben drei weiteren Löwen 2019 angeschafft hat. Der 52-jährige Diplomkaufmann und Geschäftsführer des Familienbetriebs Getränke Gefromm GmbH & Co.KG kennt jeden seiner 25 MAN Lkw bis zur letzten Schraube. Schon mit 14 Jahren hat sich der technikbegeisterte Unternehmer den Reparaturen an den Fahrzeugen im elterlichen Betrieb angenommen und bis heute sind die Samstage für kleine Arbeiten an den Autos reserviert.

Wenn MAN einen neuen Motor auf den Markt bringt, kaufen wir den ohne groß Probe zu fahren.

Jochen Gefromm

Gleich nach dem Studium hat ihm sein Vater Jürgen vertrauensvoll den gesamten Einkauf der Firma übertragen. Dieser war selbst nach seinem Vater früh in den 1919 vom Großvater gegründeten Familienbetrieb eingestiegen und führt diesen bis heute gemeinsam mit Sohn Jochen. Der hat als eine seiner ersten Amtshandlungen den Fuhrpark auf eine MAN-Flotte umgestellt. „1990 war MAN der erste Hersteller, der einen 18-Tonner auf den Markt brachte, den wollten wir haben“, erzählt Jochen Gefromm, wie es zum Kauf des ersten Löwen kam. „Der Lkw verfügte über ein kippbares Führerhaus und Kunststoff-Wartungsklappen, das heißt alle Punkte die man als Fahrer oder Fuhrparkleiter erreichen muss, waren schnell und einfach zu erreichen. Ein Auto das bis heute sehr zuverlässig läuft.“ Und das so nachhaltig überzeugte, dass nun seit fast 30 Jahren ausschließlich MAN Lkw für Gefromm unterwegs sind.

Großes Vertrauen in die Qualität

Die werden gepflegt wie die Traditionen selbst, die sicherlich nicht unerheblich zum anhaltenden Erfolg der Firma beigetragen haben. Die Firmengründung jährt sich 2019 bereits zum einhundertsten Mal. Gründe zum Anstoßen, finden Vater und Sohn auch so immer wieder regelmäßig. Denn auch das gemeinsame Feierabend-Bierchen in den Gasthäusern bestehender wie potentieller Kunden hat Tradition. Zeit um zu hören, wo bei den Kunden der Schuh drückt, deren Wünsche und Sorgen zu erfahren. Oder für den Austausch von Dingen, für die untertags die Zeit fehlt. Und natürlich auch die eine oder andere Diskussion. Über die Marke ihres Vertrauens müssen sie allerdings nicht diskutieren. Die hat Tradition. Getreu dem Motto „einmal MAN immer MAN“. 

„Wenn MAN einen neuen Motor auf den Markt bringt, kaufen wir den ohne groß Probe zu fahren. Wir vertrauen auf die Qualität der Marke. Das hat bisher immer funktioniert und wird auch weiter funktionieren“, ist sich Jochen Gefromm sicher.