fbpx

Glühweinduft und Lichterglanz im MAN Truck Forum

EventMANTruckstop

Gelungene Spendenaktion für Fahrer in Not

Es weihnachtete sehr im MAN Truck Forum und wie sich das für Weihnachten gehört, war das ganze Fest ein Geschenk – für Fahrer in Not.

Schnee gab es keinen, aber der MAN Weihnachtstruck musste sich durch einen stürmischen Wind kämpfen, um zum MAN Truck Forum zu kommen. Dort wurden er und der Weihnachtsmann schon sehnsüchtig erwartet, ganz besonders natürlich von den vielen Kindern, die mit ihren Eltern zum Weihnachtsmarkt gekommen waren und die festliche Stimmung bei Kinderpunsch, Glühwein und Bratwurstsemmel genossen. Ein kleines Geschenk vom Weihnachtsmann gab es natürlich auch.

Tatsächlich waren an die 500 Fahrer und MAN-Mitarbeiter mit ihren Familien der Einladung zum vorweihnachtlichen Beisammensein gefolgt und wurden vom begeisterten Christoph Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, begrüßt: „Wir freuen uns, dass so viele Besucher gekommen sind, um mit uns gemeinsam die Vorweihnachtszeit zu genießen. Das ganze Fest steht unter dem Motto “Spenden für den Hilfsfonds“. Deshalb ist es auch besonders schön, dass Herr Hörndl und seine Familie unter unseren Gästen sind.“

Der Chef der Hubert Hörndl Transporte GmbH fiel nicht nur mit dem alten MAN Unterflur 22.321 (Baujahr 1985) auf, in dem er zusammen mit Frau und Sohn vorgefahren kam, er hatte auch eine großzügige Spende in Höhe von 1.500 Euro für den Hilfsfonds dabei. „Es ist mir eine Ehre, dem Hilfsfonds wieder einen Teil zurückzugeben. Fahrer helfen Fahrern e.V. hat auch schon einige unserer Fahrer unterstützt. Ich danke dem ganzen Team für die tolle Arbeit“, so Hörndl weiter. 

MAN Truck und Bus Deutschland schloss sich der großzügigen Geste des Unternehmers an und spendete nicht nur den kompletten Erlös des Weihnachtsmarkts – insgesamt 1.558,50 Euro – an den Hilfsfonds, sondern legte noch einmal 1.500 oben drauf. So kamen am Ende 4.558,50 Euro für den Verein „Fahrer helfen Fahrern“ zusammen.  

„Wir können jeden Euro gebrauchen“, freute sich Susann Stürze, 1. Vorstand  des gemeinnützigen Vereins. „Allein in diesem Jahr hatten wir 14 Fälle, die wir unterstützen konnten, so viele wie bisher in keinem anderen Jahr.“

Und geschneit hat es dann doch noch: in der Schneekugel-Fotobox, aus der jeder Besucher einen ganz besonderen Weihnachts-Schnappschuss mitnehmen konnte.