fbpx

Live on Stage mit dem neuen MAN TGX

Für Trucker Marc ein unvergessliches Erlebnis

Welcher MAN-Fan träumt nicht davon, als Erster den neuen MAN TGX fahren zu dürfen? Für Marc aus England ging der Traum in Erfüllung, er begleitete den neuen Löwen bei seiner Weltpremiere sogar mit auf die Bühne.

Als Marc im Dezember letzten Jahres zu seinem Chef ins Büro gerufen wurde, hätte er mit allem gerechnet, niemals aber damit, dass er als Bühnenfahrer für die Präsentation der neuen MAN Truck Generation ausgewählt worden war. „Ich bin überwältigt!“, so die erste Reaktion des 61-Jährigen, der seit 35 Jahren als Berufskraftfahrer arbeitet und seit 22 Jahren MAN fährt.

In einem multimedialen Show-Zelt am Hafen von Bilbao

Diesen Moment hat Marc in den letzten Tagen geprobt und durchgespielt – ohne Publikum, ohne Blitzlichtgewitter und ohne Applaus. Heute Abend gilt es: Er hat seine Position auf dem Fahrersitz des MAN TGX Individual Lion eingenommen, ein Blick auf seinen Beifahrer Göran Nyberg, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der MAN Truck & Bus SE, dann konzentriert er sich auf den Kurs, über den er den Truck aus dem Backstage-Bereich heraus auf die Bühne steuert. Mühelos lenkt er den MAN zwischen die beiden weiteren Fahrzeuge aus der neuen Truck Generation, die dort bereits im Rampenlicht auf den dritten Truck im Bunde warten. Erst als der Lkw steht und er den Motor ausschaltet, nimmt er den Jubel des Publikums wahr. Mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht steigt Marc aus dem goldenen Truck, der in dieser Farbe ein noch größerer Blickfang ist. Jetzt wird er mit Hr. Nyberg noch über die neuen MAN Lkw sprechen.  

„Im neuen Truck gibt es Platz genug zum Wohnen.“

Als der Applaus verebbt, wendet sich der Moderator an Marc: „Wie war es und was gefällt dir persönlich am besten am neuen Fahrzeug?“
„Absolut großartig. Bevor ich überhaupt zum ersten Mal eingestiegen bin ist mir das neue Design aufgefallen. Die neuen Scheinwerfer und die gesamte Kühlerblende sind der volle Blickfang. Auch der Einstieg selber ist einfacher.“, sagt Marc. „Für mich als Fernfahrer ist natürlich der Innenraum vom Fahrerhaus  enorm wichtig. Das Amaturenbrett ist komplett ergonomisch auf den Fahrer ausgerichtet.  So kommt man viel besser an die Schalter und die Bedienung wird extrem erleichtert. MAN SmartSelect hätte ich am liebsten sofort auch in meinem Lkw und dazu das große Display. Auf holprigen Straßen ist diese Bedienung einfach besser als ein Touchscreen. Immer alles Griff. Top.“ 

„Platz genug zum Wohnen.“, erwidert Marc lachend. „Tatsächlich gefällt mir die neue Großzügigkeit im Lkw. Mehr Platz bedeutet natürlich mehr Komfort für uns Fahrer. Da kann man die Pausen im Lkw gut verbringen und genießen, vor allem auch mit dem neuen Soundsystem. Es fühlte sich sofort wie zu Hause an!“

Den neuen MAN TGX Individual Lion hätte Marc am liebsten nach der Show direkt nach England mitgenommen. Vor allem weil in diesem Lkw noch eine kleine Küche verbaut ist. Mit diesem goldenen Lkw wäre er sowieso überall der Blickfang. 
Mit Bühnenfahrer Marc hat der neue MAN TGX also definitiv schon einen Fan gefunden. Es hat ihm richtig Spaß gemacht. Eine Herausforderung hatte es für ihn als Engländer allerdings gegeben: Nach sehr langer Zeit wieder einmal einen Linkslenker zu fahren.